Samstag, 10. Dezember 2016

Adventskalender-Swap: Ein Update

Mehrere Leute haben mich jetzt schon gefragt,wann es Bilder von meinen Adventskalenderpäckchen gibt - hier sind sie nun also :-)

Many people were asking what was hiding in my Advent Calendar - so here we go :-)


Meine Lavendel-Engelsflügel aus Päckchen Nr. 1 habe ich Euch hier bereits gezeigt, jetzt geht es weiter mit Nr. 2 bis 4:

I have already shown the angel-wings lavender sachet in package No 1, so here are No 2 to 4:


Ein glitzernder Tannenbaum, ein kleines Täschchen aus Jeansstoff und ein Mäuse-Täschchen :-) Witzig - über so ein kleines Pyramidentäschchen hatte ich zunächst auch nachgedacht, mich dann aber zum Glück doch für die Nadelbücher entschieden, die in Päckchen Nr. 5 versteckt waren. Das könnt Ihr alles hier noch einmal nachlesen.

A glittery Christmas Tree ornament, a tiny triangle pouch and a little mouse pouch :-)
It's funny because I've been thinking of making such a triangle pouch myself - fortunately I decided on the needlebooks which could be found in the No 5 packages...


In Päckchen Nr. 6 war der kleine Fröbel-Stern aus Stoff - auch eine Wahnsinnsarbeit!
Nr. 7 enthielt das spitze Tütchen - das wird heute bei mir oben mit ein bisschen Grün und einer ganz kleinen Lichterkette aufgehängt :-)
Nr. 8 war von meiner Kollegin Ulrike. Eine tolle Idee. Hier sieht es ja zunächst mal aus, wie ein Mug Rug mit Churn Dash Block - an sich schon total schön. Aber das ist kein Mug Rug - das ist zur Aufbewahrung benutzter Nähmaschinennadeln...

There was a tiny Froebel star folded with fabric in No 6 and a tapering bag in No 7.
No 8 was from my colleague Ulrike. A gorgeous idea. It looks like a lovely mug rug with a Churn Dash block - but it isn't. It's for keeping used machine needles organized...


Eine geniale Idee für alle Näherinnen, findet Ihr nicht?
Und wirklich klasse auch der Inhalt von Päckchen Nr. 9! Ein Einkaufsbeutel in Nikolausmützenform :-) Der ist schon in meine Handtasche gewandert und kommt heute mit zum Einkaufen. Der Beutel, den ich sonst meist verwende, hat seine besten Zeiten schon lange hinter sich und wird nun ersetzt :-)

An awesome idea for every sewer, isn't it?
I also love what was hiding in No 9: A shopping bag in the form of Santa Claus' hat.

Und heute?

And today?



Süß, oder? Für mich als Katzenliebhaberin natürlich total perfekt! Und auch mit so viel Liebe zum Detail gearbeitet. Wenn ich mir vorstelle, da mussten 24 Gesichter und Pfoten bestickt werden...wow!

Isn't it lovely? As you all know I love cats and this is just perfect for me! And it is made with so much love - I don't want to think of creating 24 catfaces and -paws... 

Das Dekoband ist von meiner Kollegin Renate und hat sich in unserem "Freundinnen-Adventskalender" versteckt. Mal sehen, wo ich das annähe :-)
Auch da gibt es natürlich noch ein bisschen was zu zeigen. Am ersten Dezember waren meine Lavendelkissen verpackt. Mittlerweile habe ich noch so eines für meine Kollegin Ulli genäht:

The decorative ribbon is from my colleague Renate and was hidding in our "friends" Advents Calendar. Let's see where I will sew it on to :-)
I can show you some of the things from this Advent Calendar too. I have already showed you the lavender sachets I made - I made one more for my colleague Ulli:


In Nr. 2 hatte sich der supersüße gefilzte Schneemann versteckt, Nr. 3 war ein Adventstee, Nr. 4 eine Materialpackung mit Anleitung, in Nr. 5 waren auch hier meine Nadelbücher :-), Nr. 6 enthielt eine sehr schöne Taschenanleitung, Nr. 7 war von Ulrike und enthielt für mich Servietten - die anderen haben die oben gezeigte Nähmaschinennadelaufbewahrung bekommen - in Nr. 8 war ein wunderschönes Nadelkissen mit Vogelsandfüllung

In No 2 I found this lovely felted snowman, No 3 was an Advent tea, a sewing kit in No 4, in No 5 were my needlebooks too, No 6 hid a lovely pouch pattern, in No 7 I found lovely napkins and No 8 was a wonderful pincushion filled with sand


und Nr. 9 war wieder von mir. Und was soll ich sagen - ich habe tatsächlich vergessen, Fotos davon zu machen :-( Was ich gemacht habe? Küchenhandtücher, die man mit einer Stoffschlaufe mit Druckknopf an den Türgriffen der Küchenschränke befestigen kann und somit immer ein Handtuch zum Abtrocknen der Hände griffbereit hat. Ich habe so ein Handtuch vor einem oder zwei Jahren von einer Freundin geschenkt bekommen und liebe es! Und wenn ich schon meine nicht fotografiert habe, dann zeige ich Euch zumindest das, das meine Freundin für mich gemacht hat :-)

and in No 9 there was another present from me. And - I forgot to take pictures of it :-( I made towels for the kitchen. They have a fabric top with a snap fastener and can be fixed to the handles of the kitchen counters. So you don't have to search for it, it's always ready to hand. A friend of mine made one of those towels as a Christmas gift one or two years ago and I use it all the time. So I can show you at least a picture of my own towel :-)


Es hängt in der Küche, wandert in die Wäsche und wird sofort wieder aufgehängt. Eigentlich hätte ich mir selbst gleich nochmal so eines nähen sollen - aber ich war froh, all die Geschenke für die anderen rechtzeitig fertig zu bekommen.

I should have made a second one for myself - but I was so busy finishing all the presents I couldn't think of making an additional one...

So, das war's bisher von meinen Adventskalendern... Aber ich kann noch ein bisschen was zeigen.

Karen hatte zu einem "Your choice scented sachet"-Swap aufgerufen. Man hat eine Partnerin bekommen, für die man ein Duftsäckchen nähen sollte. Ungefüllt, weil das mit Kräutern und Gewürzen mit Einfuhrbestimmungen in andere Länder ja nicht so einfach ist. Ich durfte für Michelle in Großbritannien nähen und dachte mir, dass Leinen und Regenbogenfarben gut zu ihr passen würden. Mein erster Entwurf sah so aus:


Aber richtig glücklich war ich nicht damit. Also habe ich mir kleine Flying Geese aufgezeichnet und auf Papier genäht:



Das gefiel mir besser. Da ich aber nun den ersten Entwurf ja auch schon hatte, habe ich einfach aus beiden Duftkissen genäht. Und dann war ich gerade so in Schwung, dass ich kleine, wonky Sterne ausprobiert habe. Die habe ich mir auch auf Papier aufgezeichnet und mein erster Stern war in Regenbogenfarben. Der hat mir so gut gefallen, dass meine ersten beiden Entwürfe fast wieder verworfen wurden. Aber letztendlich habe ich Michelle die beiden leeren Duftkissen und den Sternenblock geschickt - den kann sie jetzt nach ihren Wünschen weiterverarbeiten :-)


Das Kissen mit den Flying Geese hat zwei schöne Seiten - die andere sieht so aus:


Ich selbst habe auch ein wunderschönes Säckchen von Michi aus Niederösterreich bekommen:


Ist das nicht einfach gigantisch schön? Diese kleinen Kreuze - was für eine futzlige Arbeit. Und dann auch noch mit dem schönen Stickstich verziert. Sehr, sehr schön, ich habe mich wirklich sehr gefreut! Das war so ein richtig schöner, kleiner, nicht zu zeitintensiver und aufwändiger Swap - so etwas liebe ich! Gefüllt habe ich mein Duftkissen mit Sternanis, Nelken und Zimt. Es liegt jetzt in meinem Nähzimmer auf der Ablage über dem Heizkörper und verbreitet seinen weihnachtlichen Duft :-)

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Montag, 5. Dezember 2016

Adventskalender-Swap: Nadelbuch

Beim Adventskalender-Swap, von dem ich im letzten Post berichtet habe, wurde mir der Tag 5 zugelost. Das heißt, mein selbstgenähtes Teil findet sich in den heutigen Päckchen. Lange habe ich überlegt, was ich machen könnte - sinnvoll sollte es sein, möglichst nicht das, was alle machen, zeitlich machbar sollte es sein (denn schließlich musste ich es ja 24 mal nähen) und falls doch jemand anderer das Gleiche machen sollte, dann sollte es nicht so schlimm sein - sprich, man sollte durchaus mehrere davon haben und nutzen können... Puh... Entschieden habe ich mich für ein Nadelbuch.

Today it's all about the needlebook I made for the Advent Calender Swap - because today is "my" day. Package number 5 contains a little needlebook. 
I really wondered what to sew and finally decided on a needlebook. Two years ago I got this lovely handmade needlebook from Heidi and since that time I use it almost every day. I love it and thought, the others might love it too:

Vor zwei Jahren habe ich von Heidi ein Nadelbuch geschenkt bekommen und das ist seitdem in ständigem Gebrauch bei mir.


Ich liebe es - könnte aber durchaus noch ein zweites brauchen. Die Entscheidung war also gefallen, ich habe Stoff besorgt, dazu Vlies, ein Dekoband, Bastelfilz, Gummiband und Knöpfe und los ging's.

So I bought fabric, batting, a fitting ribbon, elastic ribbon, some felt, buttons and then I started.



Und weil sich das irgendwie so anbietet, habe ich gleich ein kleines Tutorial dafür gemacht. Falls Ihr also so ein Nadelbuch nachnähen wollt, dann braucht Ihr:

While sewing this 24 times, I thought, that I might make a tutorial out of it. So if you want to make such a needlebook yourself you need:

Stoff für die Außenseite: 20 cm x 11,75 cm
Stoff für die Innenseite: 20 cm x 11,75 cm
Vlies H 630: 18 cm x 10 cm
Bastelfilz: 15 cm x 8 cm
Dekoband: etwas mehr als 11,75 cm
Gummiband: ca. 10 cm
1 Knopf

Exterior fabric: 20 cm x 11,75 cm
Interior fabric: 20 cm x 11,75 cm
Batting: 18 cm x 10 cm
Felt: 15 cm x 8 cm
Ribbon: a little bit more than 11,75 cm
Elastic ribbon: ca. 10 cm 
1 button

Das Vlies auf die linke Seite des Außenstoffes bügeln, anschließend das Dekoband an der gewünschten Stelle aufnähen.

Iron the batting on the left side of the exterior fabric and sew the decorative ribbon on top of the exterior fabric (through batting and fabric).



Außenseite und Innenstoff rechts auf rechts aufeinanderlegen, das Gummiband an der gewünschten Stelle dazwischenlegen und die Enden feststecken, damit beim Zusammennähen nichts verrutscht. In meinem Fall musste ich darauf achten, dass der Innenstoff richtig liegt - sonst wäre am Ende die Schrift auf dem Kopf gestanden :-) Bitte auch darauf achten, dass das Gummiband an der späteren hinteren Seite des Nadelbuches eingenäht wird!
Nun rundum mit 1/4 Inch Nahtzugabe zusammennähen - dabei eine Wendeöffnung lassen. Ich weiß, ich wechsle mal wieder zwischen Zentimeter- und Inchangaben her. Das liegt einfach daran, dass ich halt mit dem Inchfuß nähe und demzufolge eben 1/4 Inch Nahtzugabe habe :-)

Put the exterior and the interior fabric left sides together and put the elastic ribbon inbetween. Fix it with needles so that it won't slip out of place. Be aware that the elastic ribbon has to be sewn to the back part of the needlebook!
Sew together with 1/4" seam allowance and leave an opening for turning. Clip the corners, turn it and press it.

Ecken abschneiden, wenden, Ecken und Kanten schön ausformen.


Die Wendeöffnung mit Stecknadeln zustecken, rundum schmalkantig absteppen. Dadurch wird die Wendeöffnung gleich geschlossen. Ich benutze für das schmalkantige Absteppen den Schmalkantfuß (Nadelposition um zwei oder drei Punkte nach links) und einen Stich von 3.0 Länge.
Jetzt den Bastelfilz auf der Innenseite mittig auflegen und durch alle Lagen mittig feststeppen. Jetzt muss auf der Vorderseite nur noch der Knopf angenäht werden - und fertig :-)

Close the opening with needles and then topstitch all around using an edgestitch foot. Try to topstitch close to the edge. Put the piece of felt in the middle and stitch through all layers to fix it. Bury the threads, sew the button to the front and - you're finished :-)



Für den Adventskalender Swap musste ich die 24 Nadelbücher natürlich noch schön verpacken. Dabei hat mir meine Kollegin und Freundin Ulli geholfen. Sie hat daheim nämlich alles zum Tütenmachen und Dekorieren und war so lieb, und hat mir 24 Tütchen gebastelt. Aber nicht nur das, sie hat sie auch noch superschön und total liebevoll gestaltet:

I had to wrap my needlebooks nicely and put the number 5 on it. For this, I got help from my colleague and friend Ulli. She made these lovely bags for me - wow! I love them! I couldn't have done it myself and I really appreciate Ulli's help! Aren't these bags gorgeous?


Wow, das hätte ich selbst so nicht hinbekommen und ich habe mich sehr darüber gefreut! Ich hoffe, die Empfängerinnen sich auch :-)

Ich selbst habe mein eigenes Päckchen mit meinem Adventskalenderpaket nicht wieder bekommen - die eigenen Päckchen wurden gegen etwas anderes ausgetauscht, damit man selbst auch eine Überraschung hat. Aber das zeige ich hier und heute nicht, denn die anderen bekommen das ja erst noch an ihren jeweiligen Tagen...

Habt Spaß mit Euren Nadelbüchern - egal, ob Ihr eines von mir bekommen habt oder Euch selbst eines näht! Eine schöne Woche!

If you sew a needlebook like that I hope you have fun! Have a great week!

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Weihnachtskissen

Vor zwei Jahren haben Karen und ich den Pillow Swap Four Seasons ins Leben gerufen und seitdem wurden mit einer wirklich tollen Gruppe viermal im Jahr Kissen genäht. Ich habe dabei wundervolle Kissenhüllen erhalten und auch beim Nähen für meine Partnerinnen viel gelernt. In unser beider Leben ist aber im Moment viel los und so haben wir beschlossen, unseren Pillow Swap mit Ablauf dieses Jahres zu beenden. Das tut mir ein bisschen in der Seele weh - zumal, wenn man sieht, was in dieser letzten Runde wieder für tolle Kissen entstanden sind. Hier könnt Ihr Euch das anschauen.
Ein paar Kissen sind noch unterwegs, aber ich bin "fertig" und kann heute viel zeigen :-)

Two years ago Karen and I founded the Pillow Swap Four Seasons and since then we've been sewing in a group with wonderful ladies all over the world. I received gorgeous pillows and tried to do my best to sew for my partners. It often was a challenge and I had to go out of my comfort zone but I learned a lot. Nevertheless life is a challenge at the moment and so Karen and I decided to finish hosting this swap. Well, it was not an easy decision and when you have a look at all the wonderful pillows that were made during this last round, you will understand why I'll miss this group! Some pillows are still on their way to a new home, but I'm done - the pillow I made arrived and today I received my new pillow :-)

Genäht habe ich für Kris, die in ihrem Mosaik viele Schneemänner hatte. Ich wusste sofort, dass ich Schneemänner nähen würde und habe mich für ein Pattern entschieden, das ich vor vielen Jahren mal gekauft habe. Ich weiß nicht mehr, von wem es war - ich habe nur noch den kleinen Wandbehang, den ich damals genäht habe. Die Schneemänner habe ich vergrößert abgezeichnet, um sie später applizieren zu können. Aber erst einmal musste ein Hintergrund genäht werden:

I was sewing for Kris who showed a lot of snowman pictures in her mosaic. So I immediately decided to make something with snowmen. I once had a pattern - I don't know from whom it was, but I still have the wallhanging I made with it. So I took this wallhanging and enlarged the snowmen for my pillow in order to make some appliqué. But at first I needed a background:


Und dann wurde Vliesofix auf Stoffrückseiten gebügelt, Formen aufgezeichnet, ausgeschnitten und zum Bügeln bereit gelegt:

Then I ironed this sticky fusible stuff to the back of my fabrics, drew the outlines of my snowmen on it, cut it out and was ready to iron it on my background:


Das sah dann schon bald nach etwas Konkretem aus :-)

And in an instant it looked like snowmen :-) 


Dann habe ich das Ganze erst mal wieder zur Seite gelegt und mir stattdessen Gedanken über ein Extra gemacht. Ein Notizbuch wollte ich mal wieder mit Stoff einpacken :-) und es sollte auch winterlich und frostig werden. Bei Pinterest habe ich einen Block von Lori Holt gefunden, den ich mir dafür abgeguckt habe:

Then I put it aside and started working on an extra. I wanted to make a note book cover - of course it should look frosty. I found a snowman block from Lori Holt on Pinterest and knew this was perfect:




Das ist ein kleines A6 Notizbuch :-)
So, nun musste ich aber mit dem Kissen weitermachen... Das "Umzackeln" der Motive finde ich immer etwas anstrengend und futzelig - das habe ich also vor mir hergeschoben.
Das Quilten hat mir ein bisschen Probleme gemacht - ich wusste nicht so recht, wie oder was ich quilten sollte. Letztlich habe ich mich für diagonale Linien entschieden. Und weil mir das obere Eck dann doch ein bisschen leer vorkam, habe ich Stickgarn hervorgekramt und während einer längeren Autofahrt gemütlich das Wort "Winter" eingestickt. Dann noch ein rotes Binding und ich war fast fertig:

Well, but then I had to go on with the pillow. I sewed the snowmen and all their clothes to the background and quilted diagonal lines. The upper left corner seemed to be a bit empty and so I embroidered the word "Winter" during a long car trip (of course I was the front seat passenger and not the driver :-) ) Then I sewed a red binding to it and was almost finished:


Noch Knöpfe und Perlen angenäht, Augen aufgemalt und - das war's:

Some buttons, pearls and eyes and - finished:


Dazu noch ein paar extra Kleinigkeiten: Ein Keksstempelset, eine orientalische Plätzchenmischung vom Kochhaus in München, das Schneemann-Notizbuch und einen Magnet-Notizblock für den Kühlschrank (oder so... an deutschen Kühlschränken hält so ein Magnet ja nicht unbedingt...)

Those were the extras I sent with my pillow: A motif stamp for cookies, an oriental pastry mix from a wonderful cooking shop, the snowman notebook and a magnetic notepad for the refrigerator (or wherever it might stick - because German fridges usually aren't magnetic :-) )


Gestern kam das Päckchen bei Kris in München an und ich hatte das Gefühl, dass sie sich sehr gefreut hat :-)

Kris received her package yesterday and I am quite sure, that she was very happy :-)

Ja, und heute kam mein Kissen hier an. Ich bin so happy!!! Ich hatte das große Glück, dass diesmal Julia für mich genäht hat. Sie hat in jeder Runde herausragende Kissen genäht und diesmal war's für mich :-) Ihr Kissen ist perfekt - nicht nur, weil es hervorragend hier in unser Zuhause passt. Nein, es ist einfach gigantisch toll genäht, da steckt sehr viel Arbeit und Detailliebe drin - unbeschreiblich schön:

Today my new pillow arrived and I was speechless. It is so wonderful! Amazing! Fantastic! Julia was sewing for me and she made magnificent pillows in every round - this time it was for me :-) The pillow fits perfectly into our home and it is a wonderful piece of work. Julia must have spent days in front of her machine sewing this beauty:


Das sieht man auf dem Foto gar nicht, aber über den grünen Stoffen ist noch feiner Tüll oder so - das sieht richtig klasse aus! Und die zart eingequilteten Sterne - wunderschön!
Außerdem habe ich noch sooo viele Geschenke bekommen - das war wie Weihnachten :-) Wollt Ihr mal sehen?

There is some thin fabric over the green fabrics, it gives a wonderful shimmer. And all those quilted stars - it's so beautiful. Julia also sent a lot of goodies with her pillow - I feel so spoiled. It felt like Christmas! 


Das Handtuch ist wie ein Teddy gefaltet - sehr süß! Eine der Schokotafeln musste ich schon mit meinen Mädels teilen :-) Meine Jüngste wollte auch gleich die Schneeflockenkerze anzünden. Aber das hebe ich mir für den zweiten Advent auf :-)

The towel is wrapped in a way that it looks like a teddy bear - so cute. The chocolate is delicious - I had to share it with the girls (at least one of the chocolate bars). My little one wanted to light the snowflake candle but I said we'd wait until Sunday...

Ach ja, der Pillow Swap wird mir schon irgendwie fehlen...

Well, I'll miss our pillow swap...

Ein weiteres weihnachtliches Kissen kann ich auch noch zeigen. Ich habe es schon vor einiger Zeit für den Laden genäht. Dafür habe ich Stoffe der Reihe "North Wood" von Moda verwendet. Die gefallen mir sehr gut - sie sind modern und nicht so aufdringlich weihnachtlich :-)

And I can show you one more Christmas pillow. I made it a couple of weeks ago for my LQS in Munich. I used "North Wood" fabrics from Moda - I really love them. Those are Christmas fabrics without being so extremly Christmassy.


Dieses Kissen geht schnell zu nähen und sieht schön frisch aus. Für die Rückseite habe ich Reste der Streifensets verwendet:

This pillow is easy to make and fast to sew. For the back I used some leftovers of the stripes for the star:


Im Moment hängt das Kissen noch zur Deko im Laden in München, aber im nächsten Jahr wird es hier in meinem Haus seinen Platz finden.

At the moment it is still used for decoration in the shop but next year I'll put in onto my bench in the hallway and it will bring a Christmassy look to my house :-)

So, das wäre es jetzt fast für heute. Aber - es ist ja der erste Dezember. Allerorts werden Adventskalender geöffnet. Ich bekomme immer einen Adventskalender von meinem Mann - allerdings "nur" für die vier Adventssonntage. In diesem Jahr jedoch habe ich bei einem Adventskalenderswap mitgemacht. Tamara aus unserem QuiltMi Kurs hat das ganze ins Leben gerufen. An dem Abend, als sie das Projekt vorgestellt hat, war ich leider nicht im Kurs und als ich die Infomail dann bekommen habe, habe ich ein bisschen mit mir gerungen. Dann habe ich mich doch angemeldet - und war eigentlich zu spät. Gut, dachte ich, das ist ein Zeichen, dass ich mir das nicht antun soll - die Zeit hatte ich eh nicht wirklich. Aber dann wurde doch wieder ein Platz frei und ich war mit von der Partie :-) Bereits im Oktober mussten wir unsere Packerl an Tamara schicken und kurz darauf kamen die kompletten Adventskalenderpakete zu uns zurück. Ich habe mein Paket die ganze Zeit verschlossen gelassen, um ja nicht in Versuchung zu geraten, schon mal zu fühlen :-) Erst gestern habe ich dann alles in meinem neuen Nähzimmer aufgehängt:

Well, but that's not all for today :-) It's December 1st and I MUST show you my new Advent Calendar! I do have an Advent Calendar every year. My husband makes it for me - but it's "only" for the four Sundays. This year I participated in an Advent Calendar Swap and have a lovely calendar with 24 handmade surprises - I am so happy! Tamara from my quiltgroup at Q&T initiated the whole thing but I wasn't there when she introduced it and asked for participants. She sent an email with all the informations but I hesitated. When I finally decided to sign up the group was already full. Okay, I thought this must be a sign not to it. But within a couple of days one of the ladies resigned and I was in! :-) We had to send our packages to Tamara in October and two weeks later we got the calendar back. I kept the parcel closed in order not to look inside and feel what might be in there... Yesterday I finally opened it and hung the little gifts into my new sewing room:




Heute durften wir das erste Päckchen öffnen: Ein wunderschönes Lavendelsäckchen in Form von Engelsflügeln. Herrlich schön!

Today we were allowed to open the first one - I was so excited! A lovely scented sachet in the form of angel wings with lavender in it - wonderful!


Da habe ich jetzt an den nächsten Tagen viel zu zeigen und zu berichten, denn ich habe noch einen weiteren Adventskalender :-) Ulrike, Uschi, Renate und ich nähen einmal im Monat zusammen und irgendwie kamen die Mädels auf die Idee, dass wir doch auch einen Adventskalender machen könnten. Jede von uns hat sechs Tage zugewiesen bekommen, an denen sie für die drei anderen etwas machen sollte. Für heute war gleich mal ich an der Reihe und witzigerweise habe ich auch Lavendelkissen genäht :-) Und blöderweise habe ich nur eines davon fotografiert...

I think I will be able to show and tell quite a lot about Advent Calendars within the next days - because I've got another one :-) My quilty friends Ulrike, Uschi and Renate suggested to make an Advent Calendar for us - everyone is responsible for 6 days and had to prepare something for the others. Today it was my turn - funny, because I made lavender sachets for my friends too :-) I made three of them - red for Renate, violet for Uschi and green for Ulrike. Unfortunately I only took a picture of the green one, the others were already wrapped up...


Die anderen beiden sind rot und lila. Ich hoffe, dass ich die anderen Kleinigkeiten alle fotografiert habe... Aber sonst zeige ich halt einfach nur, was ich bekomme :-)

I hope I didn't forget to take pictures of the other gifts I made...

So, das war jetzt ein sehr langer Post. Toll, wenn Ihr bis zum Schluß durchgehalten habt :-)
Ich wünsche Euch schon mal ein schönes Wochenende!

So, that was a really long post. Thanks if you read it all :-) Have a lovely weekend!

Dienstag, 22. November 2016

DIY gegen den Novemberblues - Notizbuchhüllen

Zum zweiten Mal organisiert Dorthe den Blog Hop "DIY gegen den Novemberblues" und da gibt es von Montag bis Freitag immer super Ideen, um kreativ gegen miese Herbststimmung, Regen, Nebel und Kälte anzukämpfen :-) Viele Bloggerinnen haben schon tolle Sachen gezeigt - hier könnt Ihr Euch das alles mal anschauen:

Last year Dorthe hosted a wonderful blog hop called "Do it yourself against November Blues" with lots of creative ideas to fight the fog, cold and rain which usually comes in November. And she is hosting this blog hop again this year. Wonderful inspirations were already shared by some German bloggers:

Di  01.11.2016 - Anne cut sew love
Mi 02.11.2016 - Judith Septembers quilt delight
Do 03.11.2016 - Martina Stufen zum Gericht
Fr  04.11.2016 - Verena einfach bunt

Mo 07.11.2016 - Nico sew do i
Di  08.11.2016 - Tatiana til lit. einfach so
Mi 09.11.2016 - Jule chaosandqueen
Do 10.11.2016 - Anni Handmade with love
Fr 11.11.2016 - Claudia Malala

Mo 14.11.2016 - Julia finefabric
Di 15.11.2016 - Gesine allie and me design
Mi 16.11.2016 - Mareike rund herum blog
Do 17 .11.2016 - Sandra Libellein 
Fr 18.11.2016 - Kirstin Augusthimmel

Gestern war Andrea von der Quiltmanufaktur an der Reihe und hat ein tolles Tutorial für ein buntes Streifenkissen gezeigt. Tja, und heute ist es an mir, Farbe in den grauen November zu bringen :-)

Yesterday Andrea from Quiltmanufaktur showed awesome pillows with colorful stripes and today it's my turn to bring some color into your life :-)

Ein paar Tage vor dem ersten Advent ist es ja auch an der Zeit, mal über Weihnachtsgeschenke nachzudenken. Es gibt da etwas, das ich gerne nähe und verschenke und das möchte ich Euch heute zeigen: Notizbuchhüllen

Christmas is coming closer and it's time to get some Christmas presents done. There's something I love to make and I'd love to show you how I do it: Notebook covers


Ich für meinen Teil bin jemand, der sich - trotz aller technischen Spielzeuge - gerne mal etwas mit einem echten Stift auf echtem Papier notiert. Oder Skizzen für Quiltmuster aufmalt... Um nicht in einer Zettelwirtschaft zu versinken, sind fertig gekaufte Notizbücher für diesen Zweck sehr gut geeignet - aber halt nicht so schön. Also - aufpimpen :-)

Besides all the electronic devices we are using nowadays I love to write or draw with a real pen on real paper - e.g. when creating a quiltpattern or when calculating how to cut my fabrics. I'm using notebooks for that reason but usually they don't look really nice - so that's why I'm "improving" them by making a book cover :-)

Ihr braucht:

Stoffreste für die Außenseite
H 630
Stoff für die Innenseite

That's what you need:

Scraps for the exterior
Fusible batting - the one I'm using is H 630 from Freudenberg 
Fabric for the interior (or lining?)

Ihr könnt Eure Scraps farblich sortieren oder auch einfach wild in den Farbtopf greifen:



Und dann mal fröhlich drauflos nähen :-)

And then you just have to start sewing :-)


Am Ende braucht Ihr ein Stück, das das aufgeklappte Notizbuch seitlich um ca. 15 cm und in der Höhe um ca. 3 bis 4 cm überragt (insgesamt - nicht auf beiden Seiten!)

You'll need a piece which is about 15 cm wider than the opened notebook and 3 or 4 cm higher


Das sieht jetzt noch ein bisschen unförmig aus, aber ich schneide es gerne erst nach dem Quilten zurecht. Da zieht es das Ganze - je nach Quiltintensität - ja doch oft noch ein bisschen zusammen und ich will nicht riskieren, dass das Teil am Ende zu klein wird :-)
Bügelt nun auf die Rückseite das H630. Im optimalen Fall sollte es in der Höhe nur so groß sein, wie die Maße des aufgeklappten Notizbuches. Dann habt Ihr hier am Ende beim Wenden kein Vlies in der Nahtzugabe.
Und jetzt wird gequiltet. Nehmt dafür nach Möglichkeit den Oberstofftransporter und einen großen Stich (mind. 3.0 - ich nehme gerne 3.5) In diesem Fall habe ich mich erst einmal an den senkrechten durchgehenden Nähten orientiert

It doesn't look like a perfect rectangle on that picture but that's because I'm sewing without thinking about the measurements :-) I'll cut it after the quilting. 
Iron the fusible batting to the back of your exterior piece - try to cut it according to the height of the notebook so that you won't have batting in the seam allowances in the end.
Now start quilting. You can do it just the way you want - I usually do straight line quilting:


und mich anschließend an den restlichen Nähten entlanggehangelt:


Sobald ich mit dem Quilten fertig bin, wird das Teil zurechtgeschnitten. Dafür messe ich erst die Höhe meines Notizbuches - in meinem Fall waren das 21 cm. Ich addiere 1,5 cm für die Nahtzugabe und gebe nochmal 0,5 cm drauf - das macht also 23 cm. Wer sich beim ersten Nähen ein bisschen unsicher ist - lieber noch einmal 0,25 cm dazugeben :-)
Die benötigte Breite ermittle ich, indem ich das Notizbuch aufgeklappt auf mein Stoffstück lege. Rechts und links sollten ca. 6 cm überstehen - das wird der Einschlag, der die Hülle auf dem Notizbuch hält.

When finished with the quilting you have to cut it to the required size. I'm meassuring the height of the notebook (which was 21 cm in this case) and add 1,5 cm as seam allowances and another 0,5 cm. So that made 23 cm. (If your are not quite sure, you might add another 0,25 cm - it just depends on the top stitching in the end. If you do it close to the edge you will be fine without the additional 0,25 cm). The required width is the size of the opened notebook plus 6 cm on each side for the folded ends. 


Bedenkt bitte: Wenn Ihr ein DIN A6 Notizbuch verwendet, dann wären 6cm Einschlag schon etwas gewaltig... Hier bitte den Einschlag nach Gefühl wählen - ich nehme 3 bis 4 cm.

Please pay attention: If you make a cover for a smaller notebook you need less for the folded ends - for the snowman cover you'll see when you scroll down I used about 3 cm on each side.

Jetzt braucht Ihr ein Stoffstück für die Innenseite - bitte auf die gleiche Größe wie das Außenteil zuschneiden. Die beiden Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit einem 1/4 Inch rundum zusammennähen. Dabei eine Öffnung zum Wenden lassen und die Naht hier mit einigen Rückstichen sichern. Ich lasse diese Öffnung immer an der hinteren unteren Kante. Die Ecken abschneiden und wenden.

Now you need a piece of fabric for the interior. Cut it to the same size as the exterior piece and put the right sides together. Now sew around with 1/4 Inch seam allowance and leave an opening for turning. Clip the corners, turn it and press it. 


Jetzt die Nähte schön ausstreichen und die Ecken ausarbeiten. Dafür eignet sich der Ecken- und Kantenformer von Prym ganz hervorragend:

Try to form the edges and corners neatly using a fitting tool - you can see, which one I'm using :-)
Press it.


Bügeln und die Wendeöffnung mit Stecknadeln ordentlich feststecken. Jetzt das Notizbuch mal auflegen und die seitlichen Einschläge umklappen und feststecken. Darauf achten, dass das schön fest umgeschlagen ist - sonst schlabbert die Hülle nachher um das Notizbuch, statt es ordentlich zu umschließen :-)

Now try to find out where you have to fold the ends by wrapping it around the front and back of your notebook. Pin in place and pin the opening too.


Falls vorhanden, kommt nun der Schmalkantfuß Eurer Nähmaschine zum Einsatz. Ihr müsst nun die obere und untere Kante mit den umgeklappten Einschlägen schmalkantig absteppen - ein 3.0er Stich passt perfekt dafür. Der Vorteil ist, dass damit nicht nur die Einschläge gleich festgenäht werden, die Wendeöffnung wird auch gleich ordentlich geschlossen :-) Wichtig ist, dass Ihr wirklich schmalkantig absteppt - sonst riskiert Ihr, dass die Hülle zu eng wird. Die überstehenden Fäden vernähe ich dann nach innen. Und schon seid Ihr fertig!

Topstitch on the upper and lower side using a "edgestitch foot" (I don't know, whether this is the right name - but it's the foot I love the most :-))) ) and try to stitch close to the edge. Bury the treads and - that's it! Isn't that easy and fast to make?


Auf diese Art habe ich in diesem Jahr auch einige Schulbücher meiner Kinder eingebunden. Und ich verschenke solche Notizbuchhüllen (natürlich mit Notizbuch drin :-) ) auch sehr gerne zu allen möglichen Gelegenheiten. Z.B. als Extra bei einem Swap. Dafür verwende ich dann aber keine Scraps, sondern nähe lieber kleine Motive oder Flying Geese.
Für den im Moment noch laufenden Pillow Swap Four Seasons habe ich gerade so ein Notizbuch für meine Partnerin genäht. Es ist ein DIN A6 Notizbuch mit einem kleinen Schneemann vorne drauf:

Using this method I already made some covers for my kid's school books and I love to make such notebook covers as a swap extra. But then I'm usually not sewing scrappy but try to sew something which has to do with the theme of the swap. For the last round of our Pillow Swap Four Seasons - Winter Edition - I just finished a little notebook with a tiny snowman on it:


Genäht wird es nach der gleichen Methode, wie ich es hier gezeigt habe.
Ich hatte jetzt so einen Spaß bei der Vorbereitung für diesen Blog Hop, dass ich gleich noch eine weitere Notizbuchhülle genäht habe. Weihnachten kommt ja bald :-)

I had such a lot of fun when preparing this blog post that I made another one of the scrappy book covers. And I'm sure it won't be the last one. You know, Christmas... it's coming :-)


Vielleicht ist das ja eine Idee für Euch und Ihr probiert es mal aus?

Perhaps you'd like to make one too?

Im Blog Hop geht es morgen spannend weiter bei Ines - schaut doch mal bei Ihr vorbei und lasst Euch inspirieren :-) Auch in den folgenden Tagen gibt es noch viele weitere Ideen:

The blog hop offers more lovely and creative ideas within the next days. Tomorrow Ines will show you her idea and I'm sure it'll be wonderful. If you are interested have a look at what the ladies are coming up with:

Mi 23.11.2016 - Ines Nähzimmerplauderei
Do 24.11.2016 - Kristina Am liebsten bunt
Fr 25 11.2016 - Michaela Müllerin Art

Mo 28.11.2016 - Katharina greenfietsen
Di 29.11.2016 - Janina emmylou makes
Mi 30.11.2016 - Dorthe lalala-patchwork

Ein großer Dank geht an Dorthe für das Organisieren - eine klasse Idee! Und ich freue mich sehr, dass ich ein Teil dieses Blog Hops sein durfte!

Thanks to Dorthe for hosting this blog hop! It's a wonderful thing and I loved being part of it!