Sonntag, 8. Januar 2017

Mein Reisebee-Quilttop

12 Mädels - eine Mission, so in etwa kann man das Projekt "12 Bee'nchen auf Reisen" zusammenfassen, bei dem ich 2015 mitgemacht habe. Ein Round Robin-Projekt, bei dem sich jede der Teilnehmerinnen ein Motto für ihren Quilt überlegt hat und einen Anfangsblock auf Reisen geschickt hat, an dem die anderen 11 dann weitergearbeitet haben. Ich habe über das Projekt mehrmals berichtet, zuletzt hier, als die Tops wieder bei den jeweiligen Besitzerinnen ankamen.
Bei mir kam kein fertiges Top an, was ich prinzipiell nicht schlimm fand.

12 women, one mission - that's how one can describe the project "12 Bee'nchen auf Reisen", a round robin project in which I took part in 2015. Each participant chose a theme for her quilt and made a starter block, the others worked on it. I wrote several times about this project, the last time was when my top came back "home". Well, my top wasn't finished when it arrived, but I wasn't disappointed at all.


Denn die Zusammensetzung der Blöcke hat mir noch nicht so richtig gut gefallen und ich habe sofort ernsthaft daran gedacht, da noch "nachzuarbeiten". Vor allem fand ich meinen Mittelblock nicht so richtig gut in Szene gesetzt - da hätte ich gleich am Anfang noch einen Rand annähen sollen...
Also ist erst einmal alles in einer Kiste verschwunden und ich habe es zum Bee-Treffen im Frühling mitgenommen. Dort waren auch Heidi und Kirsten mit dabei, die auch an meinem Quilttop mitgenäht hatten. Die habe ich dann befragt und am Ende saß ich zusammen mit Heidi da und habe mein Top aufgetrennt und neu angeordnet.

I loved the blocks the others made for me! But I wasn't really satisfied with how the blocks were arranged. And I was a bit unhappy with my starter block. It didn't really "appear" within the other blocks. I should have sewn a frame around it in the beginning... I put all into a box and started thinking about it. And then I took it with me to the retreat of my bee group in April and discussed it with Heidi and Kirsten - who have both participated in this project. In the end Heidi and I sat there with the seam rippers and we arranged the blocks in a different way:


Und jetzt - gleich nach Weihnachten, als alle Geschenke fertig genäht waren - habe ich alles wieder heraus geholt und daran gearbeitet.
Zuerst habe ich meinem Mittelblock einen deutlicheren Rahmen verpasst - der ging im ersten Entwurf fast ein bisschen unter fand ich:

Right after Christmas I started working on it... 



Dann ging es darum, alles ein bisschen aufzulockern. Wenn nicht ein Block an den anderen genäht ist, dann wirken die Blöcke besser und der Quilt bekommt im Gesamtbild ein bisschen "Luft".

I also tried to break up the tightness of all the blocks by adding low volume strips between them. I think, the blocks have a better effect now. 


Aber das erforderte ein bisschen Puzzlearbeit. Soviel gerechnet habe ich schon lange nicht mehr :-) Gemessen, gerechnet, geschnitten, genäht, gemessen, gerechnet usw. Das hat jetzt ein paar Tage gedauert und natürlich habe ich nicht jeden Tag genäht. Aber gestern am Abend bin ich mit meinem Top fertig geworden und ich bin richtig glücklich damit:

It was a lot of puzzling and calculating :-) I measured, calculated, cut fabrics, sewed and started again with measuring... That took me a couple of days but now I'm finished with the top and I am so, so happy with it:



Ja, da sind wir heute am Vormittag mal eben durch den Schnee im Garten gestapft, um ein Foto zu bekommen :-) Das Top ist nämlich ziemlich groß, fast 1,77m breit und die Länge weiß ich gar nicht. Aber mit dem üblichen Hochhalten ist das schon ein bisschen schwierig...

So we went out into the garden and stepped through the snow to get a good picture. The top is quite big and it's not easy to hold it like we usually do... 

Im Moment bin ich damit beschäftigt, die Siggie-Blöcke alle auf eine Größe zu bekommen und dann - zusammen mit zwei, drei Blöcken, die ich jetzt nicht in das Top integriert habe - die Rückseite zu gestalten.

At the moment I'm trying to get all the signature blocks to one size and then assemble them - together with two, three blocks which I haven't integrated into the top now - to a nice back for the quilt.

Für das Top habe ich am Ende noch einen Füllblock für die unterste Reihe gebraucht. Zu dem Wort "Stories" sind mir Bücher eingefallen und die passen ja nun perfekt zu mir. Die Vorlage dafür habe ich bei "Fandom in Stitches" gefunden. Allerdings habe ich - sehr zum Missfallen meiner Tochter - auf den goldenen Schnatz verzichtet. Dafür habe ich mich von ihr überreden lassen, die Bücher in "Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün" zu nähen :-)))

In the end I needed an additional block for the last row of the top. Books seemed to be a perfect match to the word "Stories" - and books have always been an important part of my life. I found a pattern by "Fandom in Stitches" but I didn't sew the golden snitch which was also part of the pattern. My daughter - a true Harry Potter fan - was not amused :-) But she convinced me to sew the books in "Ruby red, Sapphire blue and Emerald green" instead - which is a famous German trilogy (Teenager literature). 


Diesen Quilt fertig zu bekommen steht bei mir jetzt im Vordergrund. Ich freue mich riesig darauf. Ich habe dieses Reisebee-Jahr sehr genossen und muss noch einmal sagen, dass das eines der schönsten Projekte war, die ich jemals gemacht habe. Auch, wenn ich jetzt wieder selbst daran rumgebastelt habe... :-) Vielen Dank noch einmal an alle, die hier für mich genäht haben! Dieser Quilt ist etwas ganz Besonderes!

Finishing this quilt is now my priority. I am really looking forward to it. I loved this round robin traveling bee project and I have to admit, that it was one of the best projects I've ever taken part in. Even if I puzzled at it myself... :-) Thanks again to all the bees who sewed for me! This quilt is something special!

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    die Blöcke, die für diesen Quilt genäht worden sind, sind sehr schön, aber ich glaube, ich hätte es so wie Du gemacht und noch einmal getrennt. So wird jeder Block einzeln und viel wirkungsvoller in Szene gesetzt. Das ist ein wunderschönes Top und ich bin mir sicher, dass Du es toll quilten und daraus dann einen schönen Quilt zaubern wirst. Ich wünsche Dir viel Spaß damit.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  2. Beeindruckend wie stimmig diese Blöcke nun zusammen wirken! Ich bin deiner Meinung, dass was ganz besonderes draus geworden ist. Den Link für die Vorlage der Bücher hab ich auch schon genutzt und bin auf so viele HP-Blöcke aufmerksam geworden. Die werde ich erstmal geheim halten sonst drängt mich jemand sehr sie sofort zu nähen ;). Danke dir auch für den Kommentar beim Blind Date.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    Ende gut - alles gut. Dein Top sieht klasse aus, da hat sich die ganze Arbeit am Ende doch gelohnt! Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra, also der ist jetzt wirklich sehr schön geworden und hat ja eine beachtliche Größe. Als er bei mir war und ich war nicht die Letzte, da fand ich den schon groß. Ich bin jetzt auf die Rückseite gespannt und danke für den Link zu den Büchern:-))))
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du wirklich ganze Arbeit geleistet ! Es ist jetzt ein harmonisches Ganzes und es macht Spaß den Quilt anzuschauen und die ganzen Einzelheiten zu bewundern. Auch der Bücherblock ist eine tolle Idee.

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt ist Dein Round Robin Quilt eine Schönheit! Die Arbeit die Du Dir gemacht hast, hat sich auf alle Fälle gelohnt.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra,
    da hast du ein schönes Top noch viel schöner gemacht! Die zusätzlichen Blöcke sind eine perfekte Ergänzung - besonders die Umrandung des Mittelblocks.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  8. Wow, also das ist eine 1000% Verbesserung, hast du richtig gut gemacht. Vorher war der Quilt nichts sagend, jetzt ist er eine Schönheit!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Genial!
    Auf deine Lösung wäre ich ja nie gekommen!
    Aber das Ergebnis spricht für sich!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Ja, so ein Teil wieder aus der Kiste zu holen, braucht manchmal ganz schön Überwindung....
    Aber wie gut, dass du es gemacht hast!
    Du wirst mit einem wundervollen Quilt belohnt :-)

    AntwortenLöschen
  11. Großartig wie du das alles so schön angeordnet hast.Der Quilt hat eine richtige Aussagekraft, da sieht man das geschulte Auge.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sandra,
    dein Quilttop ist fantastisch und sehr persönlich, das finde ich toll!
    Jede Sekunde Zeit und jeder Gedanke daszu hast sich gelohnt - WUNDERBAR!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  13. Oh, I LOVE this one!!! I hate that you had to take a seam ripper to it, but I think that was the right call, the 'breathing room' really helps me see everything better. Excellent job!!

    AntwortenLöschen
  14. I think I missed this post!?? All the blocks are delightful! They could have been made by just the one person! The caravan and camper are my favourites!

    AntwortenLöschen